Professionelles Webhosting.

Schneller Seitenaufbau und kurze Ladezeiten.

Profitieren Sie von maximaler Performance dank ultraschnellem Zugriff über SSD-Festplatten, InnoDB und unserer Top-Netzanbindung.

Sicherheit Inklusive.

Alle Vorteile auf einen Blick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

cPanel (Control Panel)

cPanel (ausgeschrieben Control Panel) ist eine Software, die zur Konfiguration und Verwaltung von Linux-Webservern eingesetzt wird. Administratoren und Webhoster nutzen dieses von cPanel Inc. aus Houston in Texas entwickelte und vertriebene Programm zur Erledigung administrativer Aufgaben. Die Software läuft unter dem Unix/Linux-Betriebssystemen Red Hat Enterprise Linux, FreeBSD, CentOS und CloudLinux. Alle cPanel-Accounts können ihrerseits durch den WHM (Web Host Manager) auf einem Server verwaltet werden. Die Programme sind multilingual und unterstützen mehr als 20 Sprachen.

Was man mit cPanel alles tun kann
Zur Verwaltung der Webserver stellt das Programm zahlreiche Funktionen zur Verfügung deren Aufgaben sonst nur mit hohem Aufwand zu realisieren wären. Statt eines Shell-Zugangs benutzen besonders Einsteiger lieber dieses Programm zur Erledigung unterschiedlicher Aufgaben, weil die Software das Arbeiten auf dem Linux-Server sehr erleichtert.

E-Mail
cPanel ermöglicht das Anlegen von E-Mail Konten, Weiterleitungen oder Auto-Antworten. Die Programme BoxTrapper und SpamAssassin werden bei Bedarf aktiviert, um das Eingangspostfach gegen Spam oder gegen die E-Mails von unliebsamen Personen zu schützen. Außerdem lassen sich mit dem Programm Filterregeln für verschiedene E-Mail-Konten und Mailing-Listen zum massenhaften Versand von E-Mails anlegen.

Sicherheit
cPanel legt beliebig viele Verzeichnisse an, die mithilfe von Passwörtern gegen Angriffe von außen geschützt werden können. Außerdem konfiguriert das Programm die SSL/TLS und GnuPG-Schlüsseleinstellungen. Auf der Registerkarte FTP können zusätzliche FTP-Benutzer angelegt und deren Zugriffsebenen definiert werden. Durch das Zusatzprogramm HotLink wird verhindert, dass fremde Websites eine direkte Verknüpfung zu Dateien auf der eigenen Webseite herstellen können. Mit Leech Protect können passwortgeschützte Verzeichnisse vor ungewöhnlichen Aktivitäten geschützt. Mod-Security ist eine Firewall, die besonders Apache-Server vor schädlichen und unzulässigen HTTP-Anfragen in Schutz nimmt.

Domains
Das Programm richtet Sub-Domains ein und leitet Besucher in die richtige Richtung. Die eigene Website wird durch Simple DNS-Zone Editor und den Advanced DNS-Zone-Editor identifiziert. Mit cPanel lassen sich gleich mehrere Domains verwalten.

Apps, Dateien und große Datenmengen verwalten
cPanel verwaltet außerdem Software von Drittanbietern, zum Beispiel für Foren, Blogs, Gästebücher oder E-Commerce, um damit Webseiten zu erstellen. Auch zum Sichern von Dateien und Verzeichnissen leistet das Programm gute Dienste und überwacht auch die Nutzung des Speicherplatzes für eine Website. Das Programm steuert außerdem das Speichern von großen Datenmengen, wie sie beim Zugriff auf MySQL- oder PostgreSQL-Datenbanken anfallen. Neue Datenbanken können ebenfalls angelegt werden.

Analyse und Statistiken der Logs
Betreiber von Websites möchten wissen, wer ihre Besucher sind und möglichst viel über sie erfahren. Zur weiteren Analyse ermöglicht cPanel dem Benutzer den Zugang zu den Protokolldateien des Servers. Als Option für die Messung der Benutzerströme sowie zur Berechnung von Statistiken und zur Nutzeranalyse stehen die Zusatzprogramme AWStats oder Webalizer zur Verfügung. Aber natürlich können Benutzer auch die Analytics- und Tracking-Codes von Google auf ihrer Website installieren.